Menü
Menü
Arbeiten im Homeoffice - Wie richten wir unseren Arbeitsplatz ein?

Innatura Hochheim am Main

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Hochheim am Main

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Innatura Hürth

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Hürth

Innatura Viernheim

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Viernheim
Menü
Menü
Arbeiten im Homeoffice - Wie richten wir unseren Arbeitsplatz ein?

Innatura Hochheim am Main

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Hochheim am Main

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Innatura Hürth

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Hürth

Innatura Viernheim

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Viernheim

Arbeiten im Homeoffice - Wie richten wir unseren Arbeitsplatz ein?

Für viele Arbeitnehmer steht Homeoffice schon lange auf der Tagesordnung. Die positiven Seiten liegen meist schnell auf der Hand: Die eigene Arbeit flexibler gestalten und keine langen Anfahrtswege sind nur zwei Gründe von vielen, die für das Homeoffice sprechen. Richtet man sich jedoch länger für das Arbeiten von Zuhause aus ein, kann dies eine große Umstellung bedeuten.

Wir klären Sie auf, worauf es bei dem Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden wirklich ankommt und verraten Ihnen einige Tipps!

Der individuelle Arbeitsplatz

Im Idealfall hat man ein eigenes Arbeitszimmer!

Der vielleicht wichtigste Punkt zuerst: Seinen eigenen Arbeitsplatz schaffen. Hierbei bietet sich in erster Linie ein eigenes Arbeitszimmer perfekt an. Wenn Sie dieses nicht besitzen, können Sie es ganz einfach mit einer optischen Trennung erschaffen. Dazu können Sie Pflanzen, Möbelstücke, wie auch Regale oder auch eine andere Wandfarbe nutzen. So gelingt Ihnen eine Trennung Ihres Arbeitsbereiches von dem restlichen Wohnraum. Dieser persönliche Bereich zum Arbeiten, können Sie ganz frei nach Ihren Vorstellungen gestalten. Dies ist übrigens ein weiterer positiver Aspekt des Homeoffice: Die individuelle Gestaltung Ihres Arbeitsbereiches!

Und? Schon einen Arbeitsbereich im Kopf? Bedenken Sie, dass sich dieser im besten Fall in der Nähe eines Fensters befinden sollte. Je mehr Lichtquellen Sie bei sich haben, desto besser. Man sollte eine ausgewogene Kombination aus Tageslicht und indirektes Licht wählen, denn so wird die Produktivität gesteigert und unangenehme Kopfschmerzen können verhindert werden.

Gleich zu Beginn ein kleiner Hinweis: Bei uns finden Sie zahlreiche Möbel aus Massivholz, die das Arbeiten im Homeoffice so angenehm wie möglich machen. Arbeiten mit Massivholzmöbeln fördert eine positive Arbeitsatmosphäre und ist ein Gewinn für das Wohlbefinden und die Produktivität.


Die Ausstattung

Ein Bürostuhl sollte beweglich sein

Nicht jeder ist zu Hause gut ausgestattet und besitzt die notwendigen Möbelstücke für ein konzentriertes und gesundes Arbeiten. Daher gilt es zunächst eine Frage zu beantworten:

Haben Sie den passenden Stuhl? Es gilt den optimalen Bürostuhl für Ihre Bedürfnisse zu finden! Dieser muss weder allzu teuer, noch allzu günstig sein. Wichtig ist, dass Sie im besten Fall vor einem Kauf darauf gesessen haben sollten. Ist dies nicht möglich, weil Sie auf Ihre Gegebenheiten Zuhause angewiesen sind, können wir Ihnen folgenden kleinen Tipp auf den Weg geben: verwenden Sie einen Stuhl mit Armlehne. Hier können die Arme abgelegt werden und Sie sitzen aufrecht am Arbeitsplatz. Dadurch wird der obere Rücken und die obere Wirbelsäule etwas entlastet.

Außerdem:

  • Eine Beweglichkeit der Sitzfläche nach oben und unten.
  • Die Rückenlehne sollte einstellbar und gepolstert sein.
  • Eine „aktive“ Sitzfläche, die ein so genanntes dynamisches Sitzen ermöglicht.

Dass unsere Körper nicht für langes Sitzen geschaffen ist, dürfte bekannt sein. Nutzen Sie daher die Gelegenheit des Homeoffice, um Ihre Work-Life-Balance zu schulen: unternehmen Sie kurze Spaziergänge oder machen Sie kurze Übungen. Sie werden sehen, wie durch diese einfachen Maßnahmen Ihre Produktivität gesteigert wird und sich der Stress reduziert! Vermeiden Sie es unbedingt gebeugt auf der Couch zu sitzen mit dem Laptop auf dem Couchtisch. Damit schaden Sie auf lange Sicht nicht nur Ihrem Körper, sondern verringern auch gleichzeitig Ihre Motivation und Produktivität.


Der Schreibtisch und die Regale

Vor der Anschaffung eines Schreibtisches sollten Sie sich fragen: Wieviel Platz habe ich zur Verfügung? Passt vielleicht sogar ein Eckschreibtisch, um meine Arbeitsfläche zu vergrößern? Haben Sie mehrere Bildschirme, die auf dem Schreibtisch Ihren Platz finden müssen, oder reicht Ihnen ein kleiner Schreibtisch für einen Laptop?

Schauen Sie sich gerne bei uns um: Wir haben eine Auswahl an tollen Massivholzschreibtischen, die Ihnen das Homeoffice so angenehm wie möglich machen. Die Ordnung ist auch im Homeoffice das halbe Leben! Aus diesem Grund sollte ausreichend Stauraum vorhanden sein. Wenn nicht, dann haben wir hier nun noch ein paar Tipps für Sie:

Nicht nur Regale, Schubfächer und andere Möbelstücke können hier hilfreich sein. Gleichzeitig können Sie schicke Dekoartikel wie Körbe, Schalen oder Organizer auch als Stauraum- Möglichkeit nutzen. Möchten Sie sich ein Regal zu Ihrem Arbeitsplatz hinzufügen, sollten Sie folgendes bedenken: Sind die Fächer tief genug für Ordner und Einschübe? Schnell entsteht nämlich ein unordentliches Gesamtbild, wenn Blätter und Unterlagen überstehen.


Old but gold: Der Sekretär!

Die Kombination aus Büro und Wohnen schlechthin: Mit einem Sekretär liegen Sie voll im Homeoffice Trend. Ein Sekretär hat gleich mehrere Vorteile:

  • Platzsparend: Es ist kein eigener Schreibtisch notwendig!
  • Trennung von Arbeit und Wohnen: Nach dem Arbeiten können Sie die Arbeitsfläche einfach zuklappen. Damit haben Sie eine deutlichere Trennung zwischen Arbeitsplatz und Wohnraum.
  • Ordnung: Ist der Sekretär einmal zugeklappt, verschwinden dahinter auch noch zu bearbeitende Unterlagen. Eine aufgeräumte Umgebung steigert das Wohlbefinden.

Obgleich ihm noch das Vorurteil anheftet ein altmodisches Möbelstück zu sein, ist er in der Praxis ein durchaus modernes Element zeitgenössischer Einrichtungen. Gerade in Wohnungen mit begrenztem Raum ist ein Sekretär ein Gewinn!


Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen…..

Pflanzen sind einfach ein “Must-have” und sollten daher auch an Ihrem Arbeitsplatz nicht fehlen. Sie sorgen für ein besseres Raumklima und ein angenehmes Arbeitsfeeling!

Besonders gut geeignet für das Arbeitszimmer ist die Friedenslilie. Sie ist nicht nur sehr pflegeleicht, sondern überzeugt auch mit ihren großen weißen Blüten. Sie filtert zahlreiche Giftstoffe aus der Luft und hinterlässt dazu einen angenehmen Duft.

Auch Kakteen stehen bei uns ganz oben auf der Liste. Sie sind ebenfalls pflegeleicht und dazu wirken sie äußerst elegant. Egal für welche Sorte Sie sich hierbei entscheiden, die Kakteen sorgen immer für einen besonderen Eindruck und finden sowohl auf dem Schreibtisch, als auch auf der Fensterbank einen geeigneten Platz. Vor trockenen Phasen brauchen Sie sich hier sicherlich keine Gedanken machen!

Wer größere Pflanzen bevorzugt, sollte Bekanntschaft mit dem Gummibaum machen. Dieser ist nicht nur ein guter Sichtschutz und somit für eine optische Trennung praktisch, sondern kann dazu sehr dekorativ aussehen. In einem Büro sollte der Gummibaum deshalb nicht fehlen!

Easy & healthy Snacks

Dieses ständige Snacken zwischendurch...Jeder im Homeoffice kennt diese Verlockungen! Meistens soll es schnell und einfach gehen, und dazu noch gut schmecken.

Kein Wunder, dass wir dann häufig zu den ungesunden Dingen greifen. Besonders im Homeoffice steht man höchstens für eine neue Tasse Kaffee auf und schnappt sich dabei dann doch noch ein Stück von seiner Lieblingsschokolade oder einem Schokokeks. Am Ende verschlingen man dann doch mehr als man wollte, doch wenn es sich dabei um kalorienarme Snacks handelt, ist dies gar kein Problem! Wir stellen Ihnen einen unserer Top Snacks für den Homeoffice-Alltag vor.

Unser Tipp: Leckere Energy Balls mit Cranberries, Pistazien und Chia-Samen!

Dazu brauchen Sie folgendes: (15 Portionen)

- 60g Cranberries

- 50g Pistazienkerne

- ½ Esslöffel Chia Samen

- ½ Esslöffel Leinsamen

- 113g Datteln

- 85g Honig

- 55g Haferflocken

- ½ Prise Salz

Zuerst die Chia-Samen, Datteln, Honig, Leinsamen und die Hälfte der Haferflocken in einen Mixer geben und mixen bis das ganze fein püriert ist. Anschließend die restlichen Zutaten unterrühren und in dem Kühlschrank für 30 Minuten kaltstellen.

Zuletzt die Masse zu kleinen Kugeln rollen und am besten Luftdicht verpacken.

Guten Appetit!

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg im Homeoffice.

Zurück