Menü
Menü
Die Einrichtungstrends 2021!

Innatura Hochheim am Main

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Hochheim am Main

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Innatura Hürth

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Hürth

Innatura Viernheim

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Viernheim
Menü
Menü
Die Einrichtungstrends 2021!

Innatura Hochheim am Main

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Hochheim am Main

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr
(Samstag Oktober - März bis 18:00 Uhr)

 

zur Filiale

Innatura Leinfelden-Echterdingen

Innatura Hürth

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Hürth

Innatura Viernheim

Öffnungszeiten

Wir haben geöffnet!

Montag bis Freitag
10:00 - 19:00 Uhr

Samstag
10:00 - 18:00 Uhr

 

zur Filiale

Innatura Viernheim

Die Einrichtungstrends 2021!

Alles Hygge? Na klar! Dieser nordische Einrichtungstrend ist gekommen, um zu bleiben!

Die aktuellen Einrichtungstrends werden ein Stückweit auch von den momentanen Ereignissen bestimmt. Da wir gezwungener Maßen viel Zeit zu Hause verbringen, drückt die Einrichtung nicht nur unsere Persönlichkeit aus, sondern auch unseren Wunsch nach Gemütlichkeit. Wir wollen uns auch 2021 geborgen fühlen!

Genau dieser Wunsch drückt sich im Einrichtungstrend Hygge aus, der nach wie vor in aller Munde ist. Warmes, natürliches und gemütliches Wohnen liegt in diesem Jahr also wieder voll im Trend! Außerdem ist bei diesem bekannten skandinavischen Stil weniger mehr. Klare, reduzierte Formen geben hier den Ton an, ohne kalt zu wirken. Auch sind viele Kissen, Decken und Plaids sehr wichtig bei Hygge. Mit diesen kleinen Helferlein kann man sein Sofa oder Sessel im Handumdrehen in eine kuschelige Oase verwandeln.

Dieser „Cozy-Trend“ ist nicht nur was für die kalten Wintermonate. Denn Gemütlichkeit wird nicht nur durch Kissen, Decken und Co. geschaffen. Wandfarben, Accessoires, Materialien von Möbeln und Pflanzen spielen hier eine große Rolle.

Auch sind viele Kissen, Decken und Plaids sehr wichtig bei Hygge. Mit diesen kleinen Helferlein kann man sein Sofa oder Sessel im Handumdrehen in eine kuschelige Oase verwandeln.

Dieser „Cozy-Trend“ nicht nur was für die kalten Wintermonate. Denn Gemütlichkeit wird nicht nur durch Kissen, Decken und Co. geschaffen. Wandfarben, Accessoires, Materialien von Möbeln und Pflanzen spielen hier eine große Rolle.


Massivholz – Ein Dauertrend!

Die Natur spielt eine wichtige Rolle in diesem Jahr. Eine natürliche Einrichtung kann uns erden und helfen Stress zu mindern. Besonders bei Massivholzmöbeln sind die positiven Eigenschaften weit verbreitet. Durch ihre antistatische Oberfläche ziehen sie den Hausstaub nicht an wie andere Möbel und erleichtern das Beseitigen des Staubes ungemein.

Besonders für Allergiker ist diese Eigenschaft ein echter Segen. Zudem kann Massivholz “atmen”. Das Holz nimmt überschüssige Feuchtigkeit aus der jeweiligen Raumluft auf und gibt diese nach und nach wieder ab. So entsteht ein gesundes und angenehmes Raumklima. Unter den Massivhölzern fügt sich Eichenholz perfekt in den Einrichtungsstil der Gemütlichkeit ein. Die Maserung des Holzes verbreitet ein unnachahmliches Naturholzflair, das eine warme Wohnatmosphäre schafft. Der helle Ton des Holzes strahlt Wärme aus und es lässt sich hervorragend mit unterschiedlichen Farben kombinieren.

Ein Sideboard aus Eichenholz ist nicht nur Stauraum! Die natürliche Maserung, die bei jedem Massivholz-Möbel individuell ist, erzeugt eine einzigartige Stimmung und steigert ganz automatisch das Wohlbefinden.

Ein Baumkantentisch aus Eichenholz ist der zentrale Ort des Haushaltes. Das Holz sieht nicht nur fantastisch aus, es ist auch äußerst robust! Kein Wunder, dass es für Möbelhersteller so spannend ist.

Welche Farben sind das?

Farben lösen Erinnerungen und Gefühle aus. Beim Anblick von warmen Farbtönen entsteht zum Beispiel ein heimeliges, wohliges Gefühl in uns. Diese Töne erstrecken sich von Gelb bis Rot, von Rosa bis Braun.

Motivtapeten

Auch die Motivtapeten, die im letzten Jahr ihr großes Comeback gefeiert haben, bleiben uns in diesem Jahr erhalten. Motivtapeten sind wunderbar für große, frei stehende Wände. Hier hat sich gezeigt, dass auffallende und große Muster mit kräftigen Farben besonders gut wirken. Auf kleineren Flächen oder Teilabschnitten einer Wand finden zurückhaltende Muster und weiche Farben eher Anklang. Hier wird gerne zu floralen Mustern gegriffen.

Der Trend, Motivtapeten nur für eine Teilfläche der Wand zu nutzen, ist eine moderne und wunderbare Lösung, um einen Raum optisch besser aufzuteilen. So kann man zum Beispiel den Essbereich von dem Wohnbereich optisch kenntlich machen und eine neue Atmosphäre schaffen.

Teppiche

Tolle Farbakzente können auch Teppiche setzen. Hier müssen Sie nicht direkt eine Wand neu streichen oder tapezieren, Teppiche gibt es in allen möglichen Größen, Formen, Farben und Materialien. So kann man nicht nur eine optische Wärme erzeugen: Auch die Füße haben es schön warm und kuschelig! Doch auf ein paar Dinge sollten Sie achten, wenn Sie sich einen neuen Teppich zulegen möchten. Wie unempfindlich sollte er sein? Welches Material gefällt Ihnen von der Haptik am besten? Wie sollte das Material gewonnen werden?

  • Wollfasern tragen zu einer behaglichen Wohnatmosphäre bei.
  • Sie sind überaus strapazierfähig.
  • Ihr natürliches Fett macht sie recht unempfindlich gegen Schmutz und Wasser.
  • Wollfasern wirken antistatisch.
  • Sie lassen sich bis zu 30 Prozent dehnen und zusammenziehen und sind so unempfindlich gegen Druckstellen.
  • Sie wirken trittschalldämmend, wärmeisolierend und wohnklimaregulierend.
  • Wolle ist ein nachwachsender Rohstoff.

Gut zu wissen ist, dass die sogenannte “Gerberwolle” ein Zweitprodukt ist, das bei der Herstellung von Leder gewonnen wird. Sprich das Material kann erst nach dem Tod eines Tieres gewonnen werden, wohingegen der Begriff “Schurwolle” nur verwendet werden darf, wenn es sich um neue, am lebenden Tier geschorene Wolle handelt.

Trend: Lagen-Look

Originell ist es, in einem großen Raum Teppiche zu platzieren, die sich überlappen. Dazu kombiniert man viele verschiedene Teppiche und ordnet diese übereinander an. Grundsätzlich gilt: Der erste und damit größte Teppich sollte relativ schlicht gehalten sein.

Er schafft die Basis für den Rest und sollte dem Ganzen einen Rahmen bieten. Zudem sollte er im besten Fall kurzflorig und gewebt sein, damit später keine großen Höhenunterschiede entstehen. Wenn Sie verschiedene Muster miteinander kombinieren möchten, achten Sie darauf, dass sich in jedem Teppich eine Verbindungsfarbe zu den anderen wiederfinden lässt. Wer es lieber zurückhaltender mag, kombiniert verschiedene Materialien, Formen und ggf. Muster in einem Farbton.

Die Art und Weise der Überlappungen und Anordnung der Teppiche hängt immer ganz von deren Form und von der Größe des Basisteppichs ab.


Das waren unsere Tipps zu den Trends im Jahr 2021. Wir hoffen, dass Sie alle einen guten Start in das neue Jahr hatten und wir Ihnen ein paar Inspirationen für etwas frischen Wind bieten konnten.

Zurück