Holzarten Profil – Die Eiche: Vom rustikalen Urgestein zum trendigen Eyecatcher!

Rustikal war gestern: Auch eine helle Wohnwand aus Eiche verbreitet Gemütlichkeit
Rustikal war gestern: Auch eine helle Wohnwand aus Eiche verbreitet Gemütlichkeit

Wer kennt sie nicht? Die Worte „Eiche Rustikal“ assoziiert man noch heute mit schweren dunklen Möbeln, die nicht selten in hellen und kleineren Räume überdimensioniert wirken. Jedoch verbreiten die massiven Holzmöbel bis heute eine nicht zu leugnende Gemütlichkeit, die einen an das Interior einer mittelalterlichen Burg erinnern. Oftmals sind die Fronten der Schränke, Regale oder Vitrinen mit Schnitzereien versehen worden, die an barocke Elemente erinnern und dadurch das schwere Möbelstück verspielter erscheinen lassen. In den 60er Jahren waren diese Möbel Symbol für den Rückzug ins Private und Ausdruck des Wohlstandes im Wirtschaftswunderland!

Die Eichen gehören zu den heimischen Hölzern und sind einer der am häufigsten vorkommenden Laubbäume in Deutschland. Wie die Buche gehört sie zu den Harthölzern. Eichenbäume verfügen über eine hohe Symbolkraft und sind sehr tief verwurzelt in vielen Kulturen der Welt. Man assoziiert Stärke, Ausdauer und Kraft mit diesem Baum, dessen Blätter und Frucht zahlreiche Wappen, Fahnen und Münzen zieren. Ein Baum kann viele Hundert Jahre alt werden und seine Verbreitung über die ganze Welt zeugt von seiner Anpassungsfähigkeit. Eine Eiche wird etwa ab ihrem 160. Lebensjahr interessant für Hersteller von hochwertigen Massivholzmöbeln und ist bei angemessener Pflege praktisch ewig haltbar. 

Ein Partner auf den man sich verlassen kann – Seit Jahrhunderten ist die Eiche dem Menschen heilig!

Markante Wildeiche
Markante Wildeiche

Typisch für viele Massivholzmöbel aus Eiche, sind ausgeprägte Maserungen und Astlöcher, die den Möbeln die charakteristische dunkle Färbung geben. 

Ein Möbelstück aus Wildeiche weist mehr Astlöcher auf. Die Maserung ist dunkler und stellenweise markanter. In der Regel hat Eichenholz neben der Maserung einen eher cognacfarbenen Farbton, der Wärme und Geborgenheit vermitteln kann. Färbung und Maserung sind jedoch von vielen weiteren Faktoren abhängig: Alter, Standort, Eichenart und Umwelteinflüsse spielen eine Rolle!

 

Oak Bianco geölt – Übergang zum neuen Look und neuen Trends

Eiche in bianco und normal geölt
Eiche in bianco und normal geölt

Die Holzart Eiche ist durch schwere und dunkle Designs etwas in Verruf geraten. Dabei ist das Holz des Eichenbaums sehr robust, leicht zu bearbeiten und außerordentlich widerstandsfähig. Dass im Eichenholz mehr steckt als dieses massive und kompakte Erscheinungsbild, zeigt ein seit Jahren anhaltender Trend bei der Behandlung des Eichenholzes:  Die Verfahren `Bianco geölt´ und `White Wash´.

Bianco geölt
Bianco geölt

Bei einer Bianco Ölung wir die Oberfläche des Holzes mit einem Öl behandelt, das feinste weiße Farbpigmente enthält. Diese Pigmente werden vom Holz aufgenommen und es entsteht der Eindruck einer milchigen Lasur, durch die die natürliche Maserung des Holzes weiterhin gut erkennbar ist. Diese Mixtur aus Natürlichkeit und behandelter Oberfläche machen einen ganz besonderen Reiz aus. Eichenmöbel die Bianco geölt sind, sorgen für eine hellere und lichtere Atmosphäre, die Ideal ist für dunklere oder kleinere Wohnungen ist.  

Bei der Methode des `White Wash´ wirkt die weiße Farbe viel deutlicher von dem Rest der Maserung getrennt. Dadurch werden markante Astlöcher und die Struktur des Holzes nochmal hervorgehoben. Grobe  Farbmerkmale bleiben in den Strukturen des Holzes haften und erzeugen einen ganz eigenen Charm. Diese Art der Behandlung finden wir häufig bei dem so genannten Trend des `Shabby-Chics´ oder auch beim Landhaus-Stil.   

Kombination von Elementen – Die Form bietet den Rahmen für individuelle Gemütlichkeit

Geradliniges Design, das mit Metall und dezenter Beleuchtung kombiniert wird, schafft den Eindruck von leichtem Mobiliar. Offene Regalwände mit Rückwänden aus aufgerauten Holz, bieten nicht nur Platz für Bücher und Dekoration, sondern werden selbst zum Präsentationsobjekt.

Mehr Ideen - Mehr Abwechslung

Natürlich darf es auch schwer und massiv bleiben. Gerade für Freunde des kompakteren Designs bleibt die Eiche natürlich eines der Lieblingshölzer in deutschen Wohnungen. Doch auch hier hat sich in den letzten Jahren viel getan. Dezente Applikationen und Strukturmixturen bringen ordentlich Abwechslung ins Althergebrachte.

Die fasrigen Maserungen der Eiche und die Astlöcher sind IMMER ein Unikat! Ausgenommen vom Design gleicht kein Massivholzmöbelstück dem anderen, da jedes Stück so einzigartig ist, wie der Baum aus dem es gefertigt wurde.

In unseren Möbelhäusern können Sie zahlreiche Tische, Vitrinen und Wohnwände aus Eiche eingehend unter die Lupe nehmen und sich von der Aktualität inspirieren und überzeugen lassen. Unsere Beiträge entstehen immer in enger Zusammenarbeit mit unserem Fachpersonal, welches Sie in unseren Einrichtungshäusern gerne mit Ihren Fragen über Massivholzmöbel löchern dürfen. Wir freuen und auf Ihren Besuch!

Zurück